Mona trifft Jan wieder

Ramona Stöckli und Jan Kralitschka sprechen sich aus

Ramona Stöckli und Jan Kralitschka sprechen sich aus

Gestern Abend wurde das erste Zusammentreffen von Bachelor Jan Kralitschka (36) und Finalistin Mona (30) beim großen Bachelor-Rückblick gezeigt - sicherlich keine einfache Situation für die Schweizerin, die gegen Alissa (25) im Finale das Nachsehen hatte und enttäuscht von dannen ziehen musste. "Natürlich bin ich jetzt total nervös, es ist jetzt wirklich komisch hier neben dir zu sitzen. Ich habe mich wirklich gefreut, dich zu sehen, es ist ganz, ganz komisch", befand Mona, als sie neben Jan Platz nahm.

Als dann auch noch die schönsten Momente der beiden gezeigt wurden, schossen der sympathischen Schweizerin direkt ein paar Tränchen in die Augen, denn so ganz verwunden, hat sie das alles noch nicht. "Wenn ich die Bilder sehe - ich lebe das jetzt in diesem Moment nochmal mit. Das Ende war natürlich auch nicht schön mitanzusehn. Bei der letzten Rose stand er da und hat angefangen zu reden und ich dachte da schon so 'Okay, eigentlich erzählt er genau das, was ich auch empfinde'." Dass das Ganze kein schönes Ende finden würde, war ihr da noch nicht bewusst. Realisiert hat sie das wohl auch erst, als sie schon wieder im Flieger Richtung Heimat saß. "Ich war so schockiert, ich wusste gar nicht, was ich machen soll. Das hat mich alles erst wirklich eingeholt, als ich auf dem Weg nach Hause war. Ich hab angefangen zu weinen, natürlich wenn man sich emotional so in etwas reinsteigert und wirklich Gefühle entwickelt hat und dann auf einmal merkt, dass der andere Part nicht dasselbe empfindet, dann ist man verletzt. Und ich habe mich auch verletzlich gemacht, indem ich ihm gesagt habe, was ich für ihn empfinde. Es hat eine Zeit lang gebraucht, es war nicht schön!" Naja, vielleicht hilft ihr die Tatsache, dass es bei Jan und Alissa doch nicht so recht klappen wollte, ja ein wenig über den Trennungschmerz hinweg...

4 Gedanken zu „Mona trifft Jan wieder

  1. Ruth

    Ich habe in der letzten Zeit viele Interviews von Jan und Mona gelesen, und ich finde es sehr sehr schade, dass Jan nie in keinem Interview ein liebes oder anerkennendes Wort für Mona übrig hat. Warum ist er so abweisend ? Ist er eifesüchtig auf Ihren Erfolg ? Oder ärgert er sich so sehr über sein Verhalten,und seiner falschen Entscheidung, dass er sich jezt so arrogannt und unhöflich verhält ? Er hat nette Worte für Melanie, über Alissa ( grad noch so ) aber wenn er auf Mona angesprochen wird ist er abweisend und sehr kühl :-( die Entscheidung konnte ich schon nicht verstehen, aber dieses Verhalten find ich einfach unter jeder Würde.
    Mona ist da einmal mehr ein ganz ganz toller Mensch, sie findet liebe Worte für Jan und für Ihre Mitkonkurrentinnen ! Es ist schön, dass es solche Menschen gibt.
    LG Ruth

    Antworten
  2. Christine

    Liebe Mona,
    ich fand Euer Wiedersehen beim großen Bachelor-Rückblick wieder genau so knisternd, wie alle Eure Begegnungen, die wir im TV miterleben durften. Jan´s Blicke an Dich sagen mehr als tausend Worte und ich hatte total den Eindruck, dass er wieder das gleiche Gefühl Dir gegenüber hatte, wie in Kapstadt. Wirklich, die Blicke, die er Dir zuwarf während der Sendungen waren für mich eindeutig. Ihr habt zusammen so eine tolle Ausstrahlung, ein richtiges Traumpaar. Aber wer weiß, was noch alles passieren wird und Jan wird schon merken, dass man das, was er bei Dir erlebt hat, nicht so schnell wieder fühlen und erleben wird. Aber Männer brauchen ja manchmal etwas länger, um zu verstehen, was wirklich wichtig ist in der Liebe. Jedenfalls ward hr beide für mich das schönste Paar im TV, da kann kein Liebesfilm romantischer sein. Für mich gehört ihr zusammen. Da gibt es nichts und ich würde Dir liebe Mona so sehr ein Happy End wünschen. Aber das braucht manchmal Zeit, aber wer weiß, was im Leben so kommt.....
    Liebe Grüße von
    Christine

    Antworten
  3. Nadi

    Liebe Mona,

    Du bist eine sehr sympathischen Frau, schon allein weil du Zumba machst. Behalte deine positive Art.

    Liebe Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.