DSDS 2018: Vera Teubert kämpft im Recall um das Ticket nach Südafrika

Vera Teubert

Vera Teubert

Vera Teubert aus Langwedel erreicht bei "DSDS" die nächste Runde. Sie möchte Dieter Bohlen mit ihrer Stimme überzeugen. Der findet die "mega".

Die Spannung steigt: Als eine von mehreren tausend Bewerbern hatte sich Vera Luise Teubert vor kurzem bei der Talentshow DSDS (Deutschland sucht den Superstar) bei RTL für den sogenannten Deutschland-Recall qualifiziert. Sollte die Langwedelerin auch diese Stufe schaffen, geht es für sie zur nächsten Vorentscheidung weiter zum großen Südafrika-Recall.

"Ja Vera, gut war es nicht", urteilte Jurymitglied Dieter Bohlen nach ihrem Auftritt und machte eine kurze Pause, um dann anzufügen: "Aber mega – du hast 1000 Prozent abgeliefert". Teubert fiel ein Stein vom Herzen. Hatte sie doch im Vorwege Bohlen sogar als Jury-Joker gewählt. "Entweder man überzeugt ihn oder kann es gleich lassen", war sie sich sicher. Auch wenn die junge Musikerin es bereits gewohnt ist, vor größerem Publikum zu singen, war sie vor ihrem Auftritt innerlich ziemlich aufgeregt. "Um einen herum singen sich viele warm – da bekommt man dann doch mit, wie stark die Konkurrenz ist".

Musik wird in der Familie der 27-Jährigen großgeschrieben. "Meine Urgroßtante war Opernsängerin, mein Großvater komponierte selbst am Klavier eigene Stücke und gab, wie auch mein Vater, früher Klavierunterricht", erklärt die Sängerin. Ihr Vater Andreas war es dann auch, der ihr die ersten Klavierstunden gab. "Das Notenlesen ist aber nicht so meine Welt – ich spiele lieber nach Gehör", gibt Teubert zu. Den Spaß am Singen haben auch ihre Geschwister für sich entdeckt. Während die Schwester Fenja dabei aber eher die Karaoke-Partys bevorzugt, hat ihr Bruder Jurek auf ihrem allerersten Song sogar eine Strophe gerappt.

Teubert singt bereits seit ihrer Kindheit. Mit zwölf begann sie, eigene Stücke zu komponieren, mit 13 sang sie ihr erstes Solo. Einer ihrer Songs schaffte es sogar bis in die Top Ten der R.SH-Sommerhits und wurde auf einer CD des Radiosenders veröffentlicht. Trotz ihrer sehr ausdrucksstarken und gleichzeitig feinfühligen Stimme hatte sie aber kaum Gesangsunterricht.

"Das habe ich mir selbst beigebracht", fügt die Musikerin an. Und während sie ihre eigenen Stücke auf den verschiedenen Musik-Plattformen im Internet präsentiert, kann man sie mittlerweile ebenfalls als Eventsängerin für Hochzeiten, Geburtstage und Feiern buchen. "Zwar sind meine Lieblingsgenres eigentlich Pop und Soul, ich bin aber für alles offen", betont sie. Dabei hat die Musik für sie eine ganz besondere Bedeutung. "Singen befreit nicht nur und macht glücklich – man kann damit ebenfalls sehr gut seine Emotionen ausdrücken".

Auch wenn Teuberts Fokus zurzeit auf der Musik liegt, nimmt sich die freiberuflich als Reitlehrerin arbeitende Pferdewirtin gerne Zeit für das Reiten. "Bei der Arbeit mit den Pferden muss man zwar konzentriert sein, kann aber gleichzeitig schön entspannen", schwärmt die junge Musikerin.

Update 17.3.2018: Vera hat es geschafft und darf nach Südafrika reisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.